Pfusch am Bau: Verwaltungsgebäude Marl 

MARL VERSUCH EINER STADT
>>> alle Fotos: April / Mai 2003 <<<


 

Der Bürgermeister Werner Arndt sprach am 07.03.2012 im Theater Marl,  - Marl Versuch einer Stadt - dass die Türme mit 20 Millionen Euro saniert werden müssen, jedoch nicht, dass der Hauptbalken unter dem Haupteingang und das Gebäude des Skulpturenmuseums dringend saniert werden muss. 

Grund: Die Stadt Marl hat jahrelang kein Geld zurück - gelegt, wie ein/e private/r Hausbesitzer/in, damit das Hab und Gut gepflegt wird, ich fand Herr Arndt war ehrlich, wenn in dem Gutachten nicht etwas anderes stand. 

 

Diese Fotos hat der Bürgermeister von mir nicht erhalten, er sollte sie aber kennen, da diese seiner Vorgängerin vorlagen. 

Dito, lagen dem Kreis Recklinghausen und den Ministerien gleiche Fotos und Berichte vor.
 

hochgradige Pfuscharbeiten, weggeworfenes Geld
Bügel wurden vor dem Betonieren durchgeschnitten
Bügel wurden vor dem Betonieren durchgeschnitten
Bügel wurden vor dem Betonieren durchgeschnitten
Kragarme wurden falsch armiert (Schubbügel)
Kragarme wurden falsch armiert (Schubbügel)
Kragarme wurden falsch armiert (Schubbügel)
Schubbügel lagen vor dem Betonieren an d. Schalung

Marler Zeitung vom 22. Januar 2011, 

siehe Bericht unten, Link von Udo Surmann -Seite.2010-

 

Im letzten Jahr 2011 wurde festgestellt, dass die Übergangsbrücke defekt sei, dieses entspricht nicht den Tatsachen, da die Masse der Betonteile vom Verwaltungsgebäude (separates Bauteil) fielen.

 

Vor dem Stadtfest 2011 wurde der Hauptbalken saniert.

2012: Siehe erneut aufgetretene Schäden...
 

 

>>> letzte Sanierung vor dem Stadtfest 2011 <<<
>>> aus einer anderen Perspektive <<<
> Innenansicht: Kragarme mit Aussparungen <

Bei dieser damaligen Bauweise galt die Stahl-Betonverordnung DIN 1045.

 

Aussparungen in Unterzügen (Kragarm) werden mit Zulagen und konzentrierten Schubbewehrungsbügel, gerader und aufgebogener Zugbewehrungen armiert.

 

Der Deckenbereich über den statischen Unterzügen wird zusätzlich der Kreuzarmierung - untere Lage - Aufgebogene mit Winkelrückläufe, vermutlich D = 12/14er Stäbe, Abstände ca. alle 12,5/15/17,5 cm - obere Lage –Längsstäbe mit Winkel im Hauptbalken verankert. 

Im Aussparungsbereich werden Zulagen kreuzweise armiert, vermutlich D 18-22er Stäbe.

 

Deckenabrissbewehrung ist entweder als kompletter Schubbügel oder mit zusätzlichen konzentrierten Winkeleisen ausgezogen > vermutlich D = 10er Stäbe wie Schubbügel im Längshauptbalken oder D 10/12/14er Winkelstäbe armiert und im Unterzug- und Decke - obere Lage - verankert.

 

Da in den Bereichen der Kragarme und im Längshauptbalken keine konzentrierten Schubbügel vorhanden sind,  

ist ein Mangel festzustellen.

 

Mit einem Ferroscan lassen sich diese Tragwerke prüfen, falls dieses Verfahren noch nicht eingesetzt wurde, ist es zu empfehlen einen Statiker zu beauftragen.

 

Tragwerksergänzungen und vergessener Bewehrungsstäbe, siehe Hilti Verfahren. 

(Hilti Verfahren werden vorgestellt).

 

Dem Kreis Recklinghausen (Fachamt- Rechnungsprüfungs amt )und dem Ex- Landrat Herrn Welt, den Politikern, etc. habe ich mehrfach vorgetragen, dass für seine Berufskollegs ein derartiges Gerät angeschafft werden sollte 

(ca. 10.000 Euro), es trägt dazu bei, rechtzeitig anfallende Schäden zu erkennen, damit demnächst nicht falsche Gebäude abgerissen werden.

 

Dito für die Baumängel an den Berufskollegs Campus Vest, Gladbeck, Marl, Kunibert und Castrop-Rauxel.

 

Im letzten Jahr 2011 wurde festgestellt, dass die Übergangsbrücke defekt sei, dieses entspricht nicht den Tatsachen, da die Masse der Betonteile vom Verwaltungsgebäude (separates Bauteil) fielen.

 

Marler Zeitung vom 22. Januar 2011,

 

 Link: http://www.udo-surmann-ihr-nrw-landtagskandidat-2010.de/77501.html

 

Rubrik: "Kreishaussanierung" 22.02.2012:

Ein Schreiben vom Bürgermeister.  

 

Herten, den 20.03.2012

 

956046


Ratsanträge 2017 Politik von Bürgern für Bürger für unser Wohlbefinden in unserem Land! Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Ratsanträge und Ratsanfragen 2016 in pdf. - Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Bewertung über unser Grundsatzprogramm von der Bundeszentrale für politische Bildung, bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Unterstützungs-unterschriften für die Bundestagswahl 2017. Vielen lieben Dank für die Unterstützung zur NRW-Landtagswahl 2017, bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir finanzieren unsere Partei und die Wahlwerbung mit eigenen Mitteln und nicht mit Steuergeldern!
Iris Wärmeling & Udo Surmann NRW-Landtag am 04.04.2017 Die Frauenquote in unserer Partei beträgt z.Zt. 50 Prozent. Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Zum Jahresgedenken Gute Erinnerungen zeigen jeden Tag, dass das Schöne im Herzen niemals vergehen mag. Am 02. April 2016 verstarb Ulrike Schulz im Alter von 56 Jahren an einem Krebsleiden. Am 12.04.2016 wurde sie in der Familiengruft meiner Großeltern und Vaters in Herten - Westerholt beigesetzt. Bitte auf´s Bild klicken!