Udo Surmann Ratsmitglied der Stadt Herten 2014-20
 

Haushaltsrede für den Jahresabschluss 2019

und dem Haushalt 2020

Herten, den 27. November 2019

Liebe Gäste, sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren,

die Wahlwerbung.2016 von Herrn Toplak sollte jeder Bürgerin und jedem Bürger in den Ohren klingen, wie das Kasperletheater es verkündete:

„ Hier wohnt der Bürgermeister und seine Gehilfen“

https://www.youtube.com/watch?fbclid=IwAR2JGpNIgof28Rul7tRRDiidII9x5xCghgGpZW_kllH6UJ5ozcGDDP8kCtA&v=a7T_TBYjb0U&app=desktop

Laut mehrfache Anfragen von mir, wurden die damaligen Hertener Gehilfen von „Toplak’s-Familien-Kasperletheater“ zu höchst qualifizierten Fachanstellten, natürlich unter seiner TOP-Verwaltungsstrategie, was sonst?

Die TOP-Verwaltung, die vom 4. NRW-Landeslistenplatz der pro Kopfverschuldung nicht herunterkommt, sowie vom 1. Platz bei den 10 Kreisstädten!

Herr Toplak klagte 2016 die verfehlte Politik, und die verantwortlichen Fachangestellten an, dass sie 450 Millionen Euro Schulden verursachten.

Klar, in den vergangenen Jahren wurden durch den Ex-Bürgermeister marode Kitas, Schulen, Straßen, Rad- und Fußwege, das Rathaus mit dem Nebengebäude, etc. saniert, die teils nicht sach- und fachgerecht von dem eigenen Ingenieurwesen begleitet wurden und demnächst wieder marode sind, aber dieses ist eine andere Sache…

Plötzlich hat die Stadt Herten eine bilanzielle Verschuldung in Höhe von:

563.901.525,45 Millionen Euro und einen Jahresüberschuss in Höhe von:

      558.728,42 Tausend Euro, wovon Herr Toplak eigentlich die fehlenden Kitas bauen wollte, oder so… So…?

Der Jahresüberschuss liegt dato fast vier Mal so hoch, wie die Tricks mit dem Handumdrehen für „die Kitas & Gute Schule 2020“?

Die Kreis-CDU sagte in ihrer Haushaltsrede im Kreistag am 25.11.2019, Zitat:

„Liquiditätskredite sind gleich Gewinne!“

Seite 2)  Den Eltern sagte Herr Toplak am 30.10.2019 auf dem Schulhof von der Süder-Grundschule, weil Ihre Kinder nicht schaukeln konnten, und die Fachfirma angeblich von Herrn Toplak`s Ingenieurwesen, wie überall auf den Baustellen nicht betreut wurden, Zitat: „Beschweren Sie sich doch bei der Baufirma“, was natürlich die Hertener Allgemeine in ihrer Berichterstattung verschwieg.

Klar, man kann auch besser über Nazis in Herten berichten, die es in der Hertener AfD bis dato nicht gibt, um evtl. den Zeitungs-Umsatz zu steigern. Ebenfalls nicht über den Personalwechsel der ehemaligen Behörden, aus der Nazi-Zeit.

Wie ich hörte, hieß das Zeitunghaus zur Nazi-Zeit „National-Zeitung“, Link:

https://www.recklinghausen.de/inhalte/startseite/ruhrfestspiele_kultur/gedenkbuch/staetten_der_herrschaft/_1.15_der_aufstieg_der_national-zeitung.asp

In Herten gibt es ein Klimakonzept mit einbetonierten Bäumen in der Fußgängerzone, etliche Bäume ließ die Verwaltung im Sommer 2018 und 2019 vertrocknen, damit sie von den o.g. „Liquiditätskredit - Gewinnen“ neue Bäume kaufen können, oder so…

Im Schlosspark funktionierte von dem Hertener-Ingenieurwesen nicht das ausgetüftelte System des Künstlers „Nils-Udo“ mit dem Burgenland der Erdhügel, sodass Rollrasen nicht auf einer teils „Zement-Mörtelmischung“ anwächst.

„Tolle Ergebnisse“!

FOTOS FOLGEN! Siehe z.Zt. auf meiner Facebook-Seite, vielen lieben Dank!

Woher sollen „Herrn Toplak`s buntgefächerte Parteibuch-Experten“ dieses wissen?

Wie bei der SPD erneut festzustellen ist, wechselt der Baurat das Parteibuch-Bäumchen nach Gelsenkirchen um evtl. einen besseren Job zu erhalten, dieses gab es schon einmal in der Hertener Geschichte. Dito zwei Nachwuchspolitiker*in im Hertener Rat?

Liebe SPD-Genossen*innen, ihr braucht euch nicht zu wundern, warum die Wählerschaft euch verlässt. https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen-buer/mini-zechen-sollen-im-schlosspark-bleiben-id12216370.html

Seite 3)  Der „TOP-Referent vom Bürgermeister beschimpfte mich auf Facebook“, weil er die Örtlichkeiten und Sachbeschädigungen, etc. nicht kennt, bzw. ihn nicht interessieren…

Offensichtlich ist es ein Versagen bei der Planung der Einfahrt des geförderten Hof Wessels durch Steuermitteln, worauf ich in einer Ratssitzung den SPD Ex-Baurat und sein Fachbereichsleiter hinwies.

Es sind doch nur Flurschäden! Geschaffen von Vandalen?

Die Natur und der Klimaschutz lassen herzlichst grüßen!

FOTO FOLGt! Siehe z.Zt. auf meiner Facebook-Seite, vielen lieben Dank!

Selbst die „Udo-Demo“ funktionierte nicht gegen die friedliche AfD-Veranstaltung, die von der Polizei - vor den „linken Antifaschisten / Antifa Anhänger*innen“ beschützt werden mussten.

Es ist so, wie in allen Orten, die Krawalle kommen überwiegend von links.

Selbst die Straßenverkehrssicherungspflicht nach StVO wurde bei der

„Udo-Demo“ in Herten, nicht eingehalten. War es ein Einsparungskonzept?

HA-Fotos: https://www.24vest.de/herten/udo-demo-herten-gegen-13226421.html

HA-Video: https://www.facebook.com/cityInfo.TV/videos/787349395056991/UzpfSTU2NTE2OTY3MDIzMjc5OToyNTIyOTI2MDcxMTIzODA2/

Seite 4) Auf dem „Schichtwechsel - Klima - Diesel“ vom Bürgermeister, klebt über die „TOP Partei“ ein abgeschnittener FCK - AFD Aufkleber von „Die PARTEI“,                 es heißt wahrscheinlich: „Alternative Fete für besondere Dienstleistungen“ oder so…

So…? Sind das die Vandalismus Aufkleber, die unser Stadtbild auf städtischem Eigentum verunreinigen „die Newcomer Gang Gehilfen vom Bürgermeister“?

 FOTOS FOLGEN! Siehe z.Zt. auf meiner Facebook-Seite, vielen lieben Dank!

Mit einer Pluszeichenschwäche und buntfarbiger Hertener Parteibuch-Allergie, hatte der Bürgermeister im Handumdrehen die Hertener Steuergelder in Höhe von 21.356,99 Euro, verschleudert, schönes Tafelsilber für die Marktgilde, das gehört zur Ehrlichkeit dazu.

https://www.24vest.de/herten/herten-ort1201438/gescheiterte-privatisierung-finanzielles-nachspiel-marktgilde-fordert-21357-euro-stadt-herten-12371837.html

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, festzustellen ist, Sie haben ein konzeptloses Kassen-Zurückzahlungssystem, sowie sehr viele Verwaltungs-Systemschwächen. Um das bilanzierte und hoch verschuldete städtische Vermögen zu sanieren, müssten sehr viele gut verdienende Hertener Steuerzahler*innen, ihr Hab & Gut verschleudern.

„Mir scheint’s, der Haushalt ist eine TOP - Bankrotterklärung“, in wenigen Tagen beginnt das Neue Jahr mit: „Gute Schule 2020“! Nicht einen Millimeter Schulradweg wurde in Ihrer Amtszeit geschaffen, dafür ließen Sie hunderte gesunde Laubbäume wegen dem „Klimaschutz und der CO² - Reduzierung “ vertrocknen.

Besser ist es für Sie, als Werbefachmann, auf „Facebook & Co.“ zu Posten, für`s Eigenlob! Werden Sie „Schalke 04 Manager“, der Job passt Ihnen besser, Herr Toplak!

Den Experten-Haushalt der buntgefächerten Hertener Parteibuchbesitzer, lehne ich ab!

Liebe Gäste, Herr Bürgermeister, meine sehr verehrten Damen und Herren,

ich bedanke mich für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.

Es sprach ein Fraktionsloser Ratsherr der Stadt Herten!                 Udo Surmann