Machbarkeitsstudie - Planung DB S 9 Bahnstation 

in Herten-Mitte „Am Technologiepark“

und Herten Westerholt

„Allee des Wandels“ / „NeueZeche Westerholt“  

 

Den Medien war zu entnehmen, dass die Deutsche Bundesbahn im Netzausbau in unserer Region investiert, die S 9 soll im viertelstündigen Zeittakt in Herten und Westerholt fahren.  

Die Bahnhöfe wurden bereits vor Jahren verkauft, neue Bahnstationen müssen an anderen Stellen möglichst ortsnah und barrierefrei erstellt werden.  

 

Einen ersten Planentwurf habe ich am 16. Juni 2015 für Herten-Mitte erstellt und möchte Ihnen den Standtort

„Am Technologiepark“ inklusiv Rad- und Fußwege, Parkplätze für PKW`s & Zweiräder barrierefrei vorstellen.  

 

Am 19. Juni 2015 habe ich den Planentwurf für Herten Westerholt erstellt, der Standort ist beidseitig barrierefrei für die „Bahnhofstraße“,  

„Neue Zeche Westerholt“ und „Allee des Wandels“.

 

Einen barrierefreien Eingang am Kreisverkehr  

zur „Neue Zeche Westerholt“  

der Radtrasse „Allee des Wandels“, in Höhe vom ehem. DB-Stellwerkhaus in Richtung Herten-Mitte,  

Entfernung vom Kreisverkehr ca. 140 Meter.

(Entfernung vom Schacht 3, ca. 600 Meter).

Vom Kreisverkehr zur DB S 9 in Richtung Gels.-Buer  

ca. 150 Meter. 

(Entfernung vom Schacht 3, ca. 400 Meter).

  

Bei einer Tunnellösung wird eine Durchgangshöhe von  

ca. 3,00 Meter, eine lichte Höhe einer Brücke über die DB von 8,00 Meter (Oberleitungen) benötigt. 

Skizze ist in Bearbeitung.

 

 

Barrierefreie Ein- und Ausgänge für die Bahnhofstraße, Neue Zeche Westerholt und zur „Allee des Wandels“.

 DB S 9 Station: Herten - Mitte

 

Anmerkung:  

Um die Barrierefreiheit (Aufzüge) auf den Bahnhöfen der Deutschen Bundesbahn sicher zu stellen, müssen die DB-Stationen mindestens 1.000 Fahrgäste pro Tag aufweisen.  

Den Medien war zu entnehmen, dass 240.000 Fahrgäste dem VRR evtl. durch den Anschluss der S 9 entzogen werden könnte, ergibt 657 Personen pro Tag.  

 

In der Stadt Marl fehlten 60 Personen pro Tag (940 zu 1.000). Um eine weitere Prüfung im Auftrag zugeben, müssen erneut Unterschriften gesammelt werden.  

 

Die evtl. S 9 Station „Am Technologiepark“  

wäre barrierefrei. 

Der evtl. Standort „Parkplatz an der Gartenstraße“  

ist - nicht - barrierefrei. 

Der Höhenunterschied beträgt ca. 8 Meter.

 

Kostengünstige barrierefreie ein/zweigleisige Varianten 

sind „Am Technologiepark“ inklusiv Rad- und Fußwege, Parkplätze für PKW`s & Zweiräder möglich. 

Fußwegnetzbewertung plus oder minus

Entfernungen zweier Standorte:  

 

Alle genannten Wegenetze sind bis auf kleine Mängel barrierefrei, außer der Standort 

„Parkplatz Gartenstraße“.

* Entfernung von „Am Technologiepark“ über die Gartenstraße / Theodor-Heuss-Straße bis zum Mittelpunkt ZOB ca. 565 Meter / - 

* Entfernung von „Am Technologiepark“ über die Gartenstraße / Feldstraße bis zum  

Mittelpunkt ZOB ca. 610 Meter / - 

* Entfernung von „Am Technologiepark“ über das ZukunftsZentrum-Herten / Theodor-Heuss-Straße bis zum  Mittelpunkt ZOBca. 555 Meter / - 

* Entfernung vom „Parkplatz Gartenstraße“ über die Feldstraße bis zum Mittelpunkt ZOB  

ca. 465 Meter / + 

* Entfernung vom evtl. Zugang (Mittelbahnsteig) 

„Brücke Feldstraße“ bis zum Mittelpunkt  ZOB

ca. 460 Meter / + 

* Entfernung von „Am Technologiepark“ über das ZukunftsZentrum-Herten / über die Blumenstraße bis zum „Mittelpunkt Hermannstraße / Ecke Jakobstraße“  

ca. 440 Meter / + 

* Entfernung vom „Parkplatz Gartenstraße“ über die Feldstraße, Kaiserstraße bis zum  

„Mittelpunkt Hermannstraße / EckeJakobstraße“  

ca. 705 Meter / - 

* Entfernung von „Am Technologiepark“ bis zum „Gymnasium“ ca. 170 Meter / +   

* Entfernung vom „Parkplatz Gartenstraße“ bis zum „Gymnasium“ ca. 315 Meter / - 

* Entfernung von „Am Technologiepark“ über das ZukunftsZentrum-Herten bis zum  

„Rathaus“  ca. 395 Meter / + 

* Entfernung von „Am Technologiepark“ über die Gartenstraße bis zum „Rathaus“ ca. 400 Meter / + 

* Entfernung vom „Parkplatz Gartenstraße“ über die Gartenstraße, ZukunftsZentrum-Herten bis zum „Rathaus“ ca. 720 Meter / - 

Thema: Barrierefreies Fußwegnetz - DB S 9 - 

Am Technologiepark“ und „Allee des Wandels“.

Siehe Vorwort „Neustart Innenstadt“, der Link ist unten.

 

Fotos:  

Sehr gute Gelände- und Infrastruktur

 

 

 

 

 

    

 

Zur weiteren Beschreibung und Machbarkeitsstudie, siehe
 

„Neustart Innenstadt“

 

 Link:   http://www.udo-surmann.de/Machbarkeitsstudie-Hertener-Innenstadt

 

Für Ihr Interesse vielen Dank! 

  

Herten, den 19. Juni 2015  

  

Udo Surmann 

 

 

963421


Ratsanträge 2017 Politik von Bürgern für Bürger für unser Wohlbefinden in unserem Land! Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Ratsanträge und Ratsanfragen 2016 in pdf. - Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Bewertung über unser Grundsatzprogramm von der Bundeszentrale für politische Bildung, bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir finanzieren unsere Partei und die Wahlwerbung mit eigenen Mitteln und nicht mit Steuergeldern!
Iris Wärmeling & Udo Surmann NRW-Landtag am 04.04.2017 Die Frauenquote in unserer Partei beträgt z.Zt. 50 Prozent. Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Zum Jahresgedenken Gute Erinnerungen zeigen jeden Tag, dass das Schöne im Herzen niemals vergehen mag. Am 02. April 2016 verstarb Ulrike Schulz im Alter von 56 Jahren an einem Krebsleiden. Am 12.04.2016 wurde sie in der Familiengruft meiner Großeltern und Vaters in Herten - Westerholt beigesetzt. Bitte auf´s Bild klicken!