Hertener Allgemeine 30.10.2012

 

Unsere Mitmachstadt Herten forderte die Bürgerinnen und Bürger über die Medien auf, Vorschläge für den Busbahnhof zu machen, nicht ein Dankeschön für ein Planungsvorschlag kam von der SPD regierten Verwaltung, obwohl dieser Plan in der Presse vorgestellt wurde.

 Link:  http://www.udo-surmann-ihr-nrw-landtagskandidat-2010.de/41435.html  

 

                                                              Herten, den 07.11.2012 

 

 

Bei der Landratswahl 2009 hatte ich als parteiloser Kandidat in den 10 Kreisstädten pro Monat 52 Informationsstände, in Fußgängerzonen, an Verkehrknotenpunkten, etc.

Aufgrund dessen habe ich kritische und verkehrsberuhigte Bereiche im Kreis Recklinghausen drei Monate lang zu unterschiedlichen Zeiten sehr gut beobachten können.

Unter anderen den Kreisverkehr Schüttenwall in Haltern am See, der Verkehrsfluss bis zu 35/38 Kraftfahrzeuge pro Minute verlief sehr gut, jedoch hat sich in der Zwischenzeit durch Abbremsmanövern (absteigende Radfahrer/innen) die Lage drastisch geändert,  

siehe  Link: http://www.hertener-allgemeine.de/lokales/haltern/Radfahrer-sind-im-Visier-der-Polizei;art1342,437824  

Wird der allgemeine Hertener Busbahnhof  

zum Top oder Flop, dieses erfahren Sie,  

verehrte Bürgerinnen und Bürger,  

auf meiner Internetseite.  

Ich bedanke mich für Ihr Interesse  

und Vertrauen!

 >>>Inkorrekte Fahrbahnrichtungspfeile <<<  

  

Beim Umbau am Hertener Busbahnhof war die vorzeitige Freigabe für die Abbruch- und Sanierungsarbeiten nicht genügend und rechtzeitig durch Bauzäune gesichert,  

dieses habe ich ab Dienstag den zweiten Arbeitstag  

der Baumaßnahmen bis dato festgestellt.  

 

   

  

 

   

  

Die Verkehrsführung für Fußgänger nach StVO sind im Baustellenbereichen nicht korrekt geregelt und zwar: Fußgängerdurchgangsverbotschilder mit Zusatzschild- Fußgängergehweg links- rechtsweisend sowie Fußgängerübergehwege fehlen... 

...nur ein Durchgangsverbotschild steht an der Feldstraße für die ges. Baustelle.

  >>> Fußgängerdurchgangsverbotschild, siehe rechts <<<    

Die " Verkehrssicherungspflicht " fehlt.  

Die Ratsmitglieder der etablierten Parteien sollten die Kosten überprüfen, Auftragslage über die Ausschreibung des Verkehrssicherungsnetzes dieser Großbaustelle.  

Wer trägt dafür die Verantwortung und wer die Politische, dass dieses nicht rechtzeitig funktionierte?  

„Die Verkehrssicherungspflicht ist gesetzlich geregelt und dieses,  

ist eindeutig ein Verstoß gegen das Gesetz“
 Erst absichern, dann Bauen,  

 nicht umgekehrt.  

 

 "Verkehrssicherungspflicht"  

 IGB siehe, Link:  

http://www.bgbau-medien.de/bau/baustverk/anl_a.htm

Mehrere Fußgängerhinweisschilder  

habe ich in Recklinghausen an einer kleinen Kreuzung eines privaten Hauses gesehen,  

dieses entspricht der Verkehrssicherungspflicht,  

bei der öffentlichen Großbaustelle in Herten nicht.

 Die Bauzaunbegrenzungen müssen vor Missbrauch (Aushebelungen) verschraubt bzw. gesichert werden, dieses ist nicht der Fall, Unfallschutz im Verkehrsicherheitssystem  

haben u.a. oberste Priorität für die ges. Bauzeit.  

  

Für aus Recklinghausen kommende Kfz. gibt es vor der Ampelanlage in Fahrtrichtung Schützenstraße ein Schild- Vorfahrtachten, für rechts Einmünde Kfz. in der Feldstraße gibt es ein Vorfahrtschild, dieseVerkehrführung ist irreführend und entspricht nicht der StVO.  

  

In der Schützenstraße gibt es keine Absenkung für Rollstühle und Rollatoren, Unfallgefahr für Gehbehinderte Menschen (Absperrung, schrägverlaufender Bürgersteig zur ehem. Fahrbahn).     

  

Auch Anlieferungsschwierigkeiten bestehen für kleinere Betriebe.   

  

11:33 Uhr, so sieht es bei Fisselschnee aus.   

Zwar nicht perfekt, jedoch ein guter Anfang, Danke!

Guten Appetit und eine schöne Ampelaussicht!   

 

So meine Damen und Herren, kann und darf man mit einem steuerzahlenden örtlichen Betrieb der Arbeitsplätze schafft,  

während der ges. Baumaßnahme nicht umgehen.

Was haben sich die " Fachplaner " und " Experten "  

dabei gedacht?

Werbeflächen und somit schöne Schaufensterfronten von örtlichen Betrieben zu zustellen! ? ! ? 

Umsatzeinbußen wegen öffentlichen Baustellen hinzunehmen ist ja mittlerweile jeder Betrieb in der BRD gewöhnt und davon betroffen.

Arbeitsplätze schaffen ist seit Jahren ein explizites Thema, jedoch wird das Gegenteil mit Steuergeldern vorangetrieben, Hartz IV ist eine preiswerte Variante um die Renten auf Dauer zu kürzen, um sich die eigenen Gelder zu erhöhen und letztlich die Pensionen für sich selbst zustärken.

Wie sagte Frau von der Leyen,  

die Seniorinnen und Senioren einen ausreichenden Lebensstandard zu ermöglichen.

   

Vier neue Haltestellenkabinen an den Bushaltestellen sind vor Sturmböen im Erdreich nicht gesichert und verankert, Unfallgefahr!  

Desgleichen können diese durch Vandalismus (Standsicherheit) umgekippt werden.  

Kippmoment- Hebelwirkung, eine Person reicht  

und das teure Häuschen ist Schrott.

Müllbehälter fehlen an den Bushaltestellen, Ausrutschgefahr durch weggeworfenen Müll ist aufgrund dessen und durch die zu erwartende Baustellenverschmutzung gegeben.    

   

Mülltonnen standen am folgenden Tag, diese  wurden an den 40 x 40 x 5 cm Gehwegplatten angeschraubt,  

Umsturzgefahr liegt nicht vor, Vandalismus schon.

   

Ausrutschgefahr aufgrund inkorrekter

Schneeräumung direkt am Busein- und Ausstieg  

und zwar auf der ges. Länge.

 

 

 

 

 

 

Die Vorfahrtsregel an der Bushaltestelle in Richtung neuer Kreisverkehr stellt einen Mangel dar, dito Busse überfahren beim Ausscheren die durchgezogene Straßenmarkierung, Kennzeichnung fehlt.  

Wendemöglichkeiten in diesem Bereich sollten ausgeschlossen werden.

  

   

   

Für die Verkehrsicherheit besteht  

in diesem Bereich Handlungsbedarf.  

  

  

 

Bei einem Leistungspreis von 4,6 Millionen Euro sollten die Unternehmen ihren Angestellten Arbeitsschutzmittel zur Verfügungstellen, Folgendes ist im Tiefbau Vorschrift:  

Tragen von Schutzhelmen, Unfallverhütungsschuhe, gegebenenfalls Lärmschutz, Schutzbrille (z.B. Flecksen, Brennen, etc.) und Sicherheitsbekleidung für den Arbeits- und Verkehrsschutz, diesen Mangel habe ich festgehalten, dito, siehe teils Pressefotos.

Folgerung: Es ist zu vermuten, dass es an Fachpersonal mangelt, bei der o.g. enormen Bausumme sollten evtl. Sub- in Subunternehmen für die Gewährleistungen der Gewerke, mangelnder Arbeitsschutz- und Qualitätsausstattungen, finanziert durch öffentliche Gelder, ausgeschlossen werden.  

 

   

   

 

Foto wurde auf Wunsch ausgetauscht, ich hoffe es ist Ihnen genehm.

    

Arbeits- und Verkehrsicherheit  

sieht anders aus,  

Herr Bürgermeister  

& Team!

 

Hinter Ihnen fehlte die ges. Arbeitswoche der Bauzaun, 

kurz vor Feierabend (Wochenende) wurde dieser - erst - errichtet.

  

    

 Teerbau- Werbungstafel vor dem Schaufenster fördert nicht den Umsatz für die Hertener Geschäftsleute, Sichtminderung für die Laufkundschaft  - Schaufensterauslagen.

Werden von der Stadtveraltung Herten derartige Webetafeln mit öffentlich Mitteln gefördert?

 

   

Eingangstor und Stärkungspaket  

> wir müssen sparen <  

Foto vom 14.01.2013, 11:47 Uhr "Mittagszeit" 

Laut Ratsbeschluss müssen die Bürgerinnen und Bürger Schnee und Eis räumen, siehe ZBH- Verteilerblatt: Straßenreinigung und Winterdienst für den Gehweg- und Straßenreinigung bis Fahrbahnmitte.  

Wer ist hier in der Pflicht? 

  

14,01.2013 um 15:01 Uhr: Herten - Langenbochum.  

Erklären Sie mir bitte, Herr Bürgermeister,  

warum der ZBH bei dieser Wetterlage Sträucher bis quasi teils Wurzelhöhe abschneiden muss?

Liegt es vielleicht daran, dass Sie, bzw. Ihre Angestellten die Tiere bei dieser Kälte evtl. keinen Schutz und Nahrung bieten möchten?  

Oder wurde darüber gar nicht nachgedacht?
Was sagt der BUND und NABU im Kreis Recklinghausen dazu?

Tierschützer können dieses nicht nachvollziehen, ich auch nicht. Auf meine höflichen Fragen, wurde mir gesagt, dieses sollte ich den Verantwortlichen fragen, Schnee hätten sie geräümt, dieses wäre jetzt ihr Arbeitsbereich.  

15:10 Uhr; ist dieses nicht auch,  

deren Arbeitsbereich?

"Kommunalfriedhof und zwei Bushaltestellen"

  

Dieses  Herr Bürgermeister, sollten Sie Ihre Bürgerinnen und Bürgern erklären, ich denke, mit ihren zwei neuen Baustellen ZOB & FORUM sind Sie und ihr Personal überfordert, dieses hat die erste Arbeitswoche gezeigt, dito, o.g. weitere Bereiche mit ca. 1,5 bis 2 cm Schnee.

Erinnerung; diese angefallene Arbeitswoche plus 64, haben Sie nur nach dem EU- Recht vergeben, auch die Planungs- und Absperrungsfirma hat versagt und dieses auf Kosten der Steuerzahler.   

  

Ist der Chaos Vorprogrammiert?

Vergessen Sie, meine Damen und Herren,  

ihre weiteren Baustellen nicht, ges. Großbaustellen:  

Zeche Ewald, Zeche Schlägel & Eisen, Zeche Disteln,  

Zeche Westerholt, ihre Straßen und Bügersteige, etc.
   

  

11.12 Uhr

 

 10:57 Uhr  

  

4. Arbeitstag um 14:47 Uhr

Damit Ihre Großbaustelle kein Volkspark für spielende Kinder während der Baumaßnahmen wird, sollten Sie,  

Herr Bürgermeister, Herr Baurat, das Amt für Kinder- Arbeits- und Verkehrsschutz einschalten, wenn ihre Aufsichtsbehörde die Sicherheitswahrnehmung nicht leistet und sicherstellt, dieser Standard (Qualitäts- und Leistungsniveau) ist auch der Bauberufsgenossenschaft bekannt, gibt es diese noch?  

Dementsprechende Schilder fehlen ebenso und andere Schilder sind zuviel oder gehen aufgrund der Sparmaß-nahmen (Stärkungspaket) in den Schrott.

 Mir kommt es vor, dass bei einigen Personen ein Desinteresse vorliegt, bzw. kennen sich die Damen und Herren im Verwaltungswesen und im Baugewerbe für derartige Baumaßnahmen (Projekte)  

in Ihrem Fachamt nicht genügend aus?

Kurz vor Weihnachten 2012 erhielt ich von einem Rentnerehepaar mit einer kleinen Rente eine E-Mail, sie hätten immer gearbeitet, diese beklagten sich bei Ihnen,  

Herr Bürgermeister.  

Ihr Hund würde doch nicht mehr als vorher auf die Straße auf- und ablaufen und den Hundekot würden Sie auch selbst wegmachen, warum sie mehr Hundesteuern bezahlen müssen.

Ihre Antwort, Herr Bürgermeister, lies mich erschüttern, Sie weisen auf einem Link der Stadt Herten in dem Sie und Ihre Mitarbeiter gar nicht begründen, warum und weshalb für ein Stärkungspaket (z.B. weniger bezahlen) bezahlt werden muss, damit sich o.g. höherer Kosten, etc. in Ihrer Verwaltung ergeben um die Bürger/innen mit einem Stärkungspaket? ! ?  

"Unwort des Jahres"; was sie selbst durch Steuergelder bezahlen und somit belastet, dieses ist nicht auf Ihrem Link zu erkennen.

Jetzt durch meinem Link an das Ehepaar, wird es denen wohl klar werden, warum sie u.a. Gebühren mehr bezahlen müssen.  

 

Auf dieser Website werden Sie zur Hundelobby Herten  

und zum Hundeverein  

SOKA RUN weitergeleitet,     

 

 Link:  http://www.udo-surmann.de/Hundesteuer  

    

Abreißen, kann jeder:

Gab es für diese sehr teuren Wartehäuschen  

keine Verwendung in einer Mitmachstadt?  

   

Der Neupreis betrug für die damaligen Pavillons  

ca. 50.000 DM, dato, weit über 50.000 Euro + Fundamente.

Wie gut das die Raucher/innen in den Behörden so etwas schönes nicht haben? (Ironie) Und die Raucher/innen im und vor den Eingängen stehen oder z.B. in dem alten Fahrradunterstand  in unserem geschätzten Kreishaus, die Partner SPD und BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im NRW- Landtag die die Gesetzeslage für die Betroffenen zum negativen und für die Nichtracher/innen zum positiven entschieden.     

PS: These 14: NRW braucht einen verschärften Nichtraucherschutz.

Meine Aussagen und Anregungen finden Sie auf diesem Link:  http://www.abgeordnetenwatch.de/udo_surmann-888-49191.html  


 Siehe Antworten des Kandidaten 

Dort können Sie von Abgeordneten leere Seiten, auch weitere Seiten lesen und sich über die Politiker des Kreises Recklinghausen, etc. informieren und denen jederzeit ihre Fragen stellen, um teils Standartantworten oder Links, die sie selbst nicht geschrieben haben, zurück erhalten.  

Es geht weiter... 

Welche Einschränkungen (Stärkungspakete) der Bürgerinnen und Bürger werden jetzt für neue o.g. Häuschen und für die Personen geschaffen, meine Damen und Herren, für evtl. Pavillions um ihren Amtshäusern, damit die Raucherinnen und Raucher ihren Genus für die Tabacksteuer genießen können?  

Welche Kosten werden dadurch entstehen?  

Wie werden diese finanziert?   

Immerhin geht es in NRW demnächst um mehrstellige Millionenhöhe (Euro), auch dieses, sprach im Landtag niemand an, wie war das noch mit der Bildung?

Wir lassen kein Kind zurück, jedoch sind einige dato, Erwachsene und diese, stehen demnächst beim Rauchen im Regen, ihre Kolleginnen & Kollegen, meine Damen und Herren Minister/innen und Abgeordnete.

Eventuelle Lösungen liegen in Herten im Schrottcontainer, nach dem Motto; wir haben es doch...

Die Hertener Stadtwerke haben einen sehr schönen Pavillon, die Aufsichtsräte können sich jetzt schon einmal dort über den Preis informieren, damit dieses im Rat und Kreistag diskutiert werden kann, es ist 5 vor 12, Gesetzlicher Fristablauf!   

 

Ist dieses evtl. ein Raucherpavillon für Fußgänger, oder vorab eine Unterstellung für den Radwanderweg der Zechentrasse? Zumindest ist dieses eine Fehlplanung für eine Bushaltestelle und platziert, vor dem Hauptgebäude:   

Vestische Straßenbahn GmbH.  

Pünktlichkeit ist für uns mehr als ein Versprechen...

...der 211er am 14.01.2013 um 9:13 Uhr kam auf der Geschwisterstraße in Westerholt - gar - nicht, weitere Ausreden und diese, stehen nicht auf dem Werbeprospekt?

>>>Der Geld-zurück-Service <<<

Der Volksmund sagt: 

>>> Flötepiepen <<<  

 Mein erster Lehrherr “Karosseriebaumeister“ hätte mir im  1. Lehrjahr an die Ohren gezogen...oder...

...was für eine miese Arbeit auf Kosten der Steuerzahler,

auch wenn es „nur“ ein Projekt war, Meisterarbeit mit enorme Medienwerbung!

Eine Schande für Veteranenfreunde!  

Im Kreis RE haben wir einen schwarzen Bürgermeister  

der mag Veteranen, vielleicht kann der Ihnen etwas sagen.


Immer nur böse Mädel`s & Buben,  

die verdrecken alles...  

...was wollen die hier?

Ein SchokoTicket kaufen?

Knöllchen...

Aufgenommen in der Chefetage, dieses ist noch...

...welchen Stellenwert haben Ihre Frauen,  

bzw. die anderen?

...was sagen die Aufsichtsräte dazu? ? ?

...sind dieses Steuergelder?

 

Fehlplanung? Laterne, Häuschen, Müllbehälter

Wurden die kleinen Seen extra für die Fußgänger die auf dem Gehweg laufen angebracht?

Oder müssen Gehbehinderte Menschen aufgrund  

der Beurteilung der Fahrspurspuren immer  

den Bürgersteig herauf und hinunter,  

damit diese Personen  

einen höheren Einstieg haben?  

 

Der Fußweg von Herten Mitte über Copa Ca Backum - Freizeitbad, Scherlebeck, Langenbochum bis Westerholt  

war interessant.

 

ZOB: Was sagen  die Aufsichtsräte dazu?

Ein Busfahrer der Vestische Straßenbahnen GmbH hat  

ein elfjähriges Mädchen aus dem Bus geworfen, dieses berichtete der WDR in der Aktuelle Stunde und Lokalzeit Ruhr, keinTicket, keine Fahrt. 

Ein Beitrag von Carsten Koch, 25.01.2013, Filmlänge 2:32 Minuten

 Link:  http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2013/01/25/aktuelle-stunde-kind-ohne-ticket.xml  

Dieses ist bei öffentlichen Verkehrunternehmen kein Einzelfall, darüber wurde schon mehrfach berichtet.

Es geht weiter auf dem neuen ZOB Herten 

 >>> Foto und davon zwei Schnitte <<<

Einen Bauhelm tragen alle drei Herren nicht,  

jedoch der rechte Herr trägt Unfallverhütungsschuhe,  

links und mittig die Herren nicht.

Das der Kreis Recklinghausen vor ein paar Jahren über die Presse diesbezüglich aufgefordert wurde, Grund meiner Fotos, dito, Schwarzarbeiter (Zollamt Dortmund) ist mir bekannt, inkorrekter Arbeitschutz und Desinteresse zeigt,  

plus weitere Ignoranz, Tolleranz und Arroganz, obwohl im Kreis ein eigenes Amt für Arbeitsschutz besteht.

Wird erst nach dem ersten Unfall gehandelt?  

Untere Bauaufsichtsbehörde Herten und  

Obere Bauaufsichtsbehörde Kreis Recklinghausen?  

Wie stehen die Dienststellenleiter  

und die Bezirksregierung Münster dazu? 

Werden die Arbeitnehmern von den Gewerkschaften IG Bau und Chemie (IGBCE) oder z.B. Deutscher Gewerkschafts Bund (DGB) nicht vertreten?  

Oder dürfen diese nicht handeln?  

Ich bitte dringend um Abhilfe der Missstände, Danke!

 

Eigentlich sollte sich eine Behörde mit einem Amt für Arbeitsschutz mit Arbeits- und Verkehrssicherung im FF auskennen.

Ein Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz ArbSchG) siehe,  Link: 

http://www.gesetze-im-internet.de/arbschg/  

   

Gut organisiert und sicher gebaut,  Informationen für die Bauherren:

In Rechtliche Grundlagen und in die Baustellenverordnung trägt der Bauherr die Verantwortung für Sicherheit und Gesundheitsschutz auf der Baustelle und der hier Beschäftigten, aufgrund dessen muss er ein komplexes Projekt bewältigen, so steht es in der gesetzlichen Verordnung. Wird dieses Behördlicherseits ignoriert oder hat die Behörde dieses auf dem Generalhauptunternehmer Vertraglich übertragen und das Projekt mit zusätzlichen Kosten durch Steuergelder belastet?

Dieses ist vom Rat der Stadt Herten, unserem Landratsamt und dem Kreistag, sowie von den zuständigen Ministerien zu prüfen, um evtl. Haftungen für schwere Unfälle auszuschließen. Immerhin ist die Arbeitssicherheit und die Gesundheit der Arbeiter/innen vorrangig vor allen Terminen und sollte u.a. erste Priorität haben. Dieses müsste jeder Dienststellenleiter in einer Behörde nicht - nur - zur Kenntnis nehmen, sonder durchsetzen.

   

Auch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS NRW) informiert zum Arbeitsschutz, siehe  Link:  http://www.arbeitsschutz.nrw.de/

   

Gesetz in der Bundesrepublik Deutschland:

 Ein Service des Bundesministeriums der Justiz in

Zusammenarbeit mit der juris GmbH - www.juris.de 

- Seite 1 von 11 -

Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen

des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der

Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der

Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz ArbSchG), siehe  Link: 

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/arbschg/gesamt.pdf

 

Wo sind die Experten?  

Sieht denn niemand den Mangel mit dem Unfallschutz? Aufgrund dieser Mängel im Sicherheitsbereich ist es zu vermuten, dass diese Personen weder eine Ausbildung im Baugewerbe bzw. eine Aufklärung im Bereich des Unfallschutzes in ihrem Arbeitsrecht haben.

 

Achten Sie bitte auf die Stellung der Gitterschaufel und die unten laufende Person ohne Baustellenhelm.  

Möglicher evtl. klemmender Betonstein fällt z.B. wie heißt es; “am falschen Ort zum falschen Zeitpunkt... und der Unfall ist programmiert“ und führt u.a. zu schweren Kopfverletzungen.

Das schwenken z.B. eines Baggers oder Baustellenkranes mit unzulässiger Ladung (Befestigungen) ist Verboten und trägt zu Unfällen bei, der Baggerfahrer hatte in diesem Fall keine Chance auszuweichen. Bitte Sicherheitsaufklärungen für das Baustellenpersonal, vielen Dank!  

  

  

  

Gibt es bei einem öffentlichen Auftragswert in Höhe von  

4,6 Millionen Euro  

keine Kontrollgremien,  

oder gibt es erst diese in einigen Monaten,  

wie am Flughafen in Berlin?

 

 

 Gartenstraße Ecke Feldstraße 

 Gartenstraße  in Richtung Feldstaße 

Sozial sein und soziales denken?

 Gartenstraße in Richtung Kaiserstraße 

 Richtung Recklinghausen 

 Richtung Herten 

 

 

  

Meine E- Mail vom 17.01.2013 an den Bau- und Verkehrsminister in Düsseldorf Herrn Michael Groschek:  

  

  

Meine E- Mail vom 17.01.2013 an den Regierungs-präsidenten in Münster Herrn Prof. Dr. Reinhard Klenke:

  

  

 Auflösende Fahrbahnmarkierungen 

Ein Kinderfahrrad wurde am Bauzaun des Mittelstreifens Abgestellt und Abgeschlossen (vermutlich f.d. ges. Schulzeit vom 28.01.2013), derartige Dinge muss ein Sicherheitsbeauftragter (Fachpersonal) sehen und einschreiten.

 

Das Betreten und Umlaufen rund um den Bauzaun des Mittelsteifens ist eine erhöhte Unfallgefährdung, leider ein Dauerzustand in zwei unterschiedlichen Bauabschnitten (Jugendliche und Erwachsene selbst mit Kinderwagen und Handy am Ohr habe ich fotografiert), bitte dringlichst durch fachgerechte und verschraubte Baustellenabsicherungen abhelfen, Danke! 

 

 

Stadt streicht Sprechstunde auf Baustelle  

und Kollaps im Berufsverkehr  

HA vom 16.02.2013

 

Die erste Erkenntnisnahme der folgenden Staumeldungen, dass es an Verkehrkreuzungspunkten nach Fertigstellung des neuen Hertener Eingangstor`s  

„Busbahnhof mit einem Kreisverkehr“  

nachhaltig an weiteren Stellen gibt sind vorprogrammiert,  

dieses erkennt man an den Bauzeichnungen.

 

Steuergelder von mehreren Monatsgehältern liegen mittlerweile im Schrotthaufen, darunter Verkehrsschilder inklusiv der Standrohre, eine Bank durch Bagger zerstört, mehrere Papierkörbe,  

sehr teure Abflusskanalringe und Kanaldeckel.

Nach dem Motto:  

Der neue Kommunale Schrotthändler lässt grüßen.

 

 

   

 

 

 

 Nachtragsfoto für den Kommunalen Schrotthändler,  

es werden noch einige Dinge unsachgemäß ausgebaut  

und kommen dadurch zu Schaden,  

die nächsten zusätzlichen Steuererhöhungen sind sicher.  

 > Übersichtsfoto für den Kommunalen Schrotthändler <

 

 Link:   http://www.udo-surmann.de/ZOB-Schrotthaendler

 

Des Weiteren sind die ersten drei Arbeitstage

( mittlerweile von 6 Wochen )  

für den gegenüberliegenden Kreisverkehr verstrichen,  

weitere 17 Arbeitstage ( 5 Tagewoche ) folgen.  

Aussage der letzten Bauvorstellung 2012 einiger Personen, 

der Kreisverkehr ist in vier Wochen fertig,  

ob man die Bepflanzungen des Kreisverkehrs  

damit meinte, dieses ist vorstellbar.  

18.02.2013 vierter Arbeitstag am Kreisverkehr 

Die ersten zwei Sicherheitsaufklärungsschilder hängen nach 6 Wochen, nur wer kontrolliert es?  

Privatfirmen? ! ?  

Bauberufsgenossenschaft? ! ?

Untere Bauaufsichtsbehörde? ! ? 

Obere Bauaufsichtsbehörde? ! ? 

Amt für Arbeitsschutz? ! ?  

Vor oder nach dem evtl. ersten Unfall? ! ?  

Wer ist der Geschädigte? ! ?  

Wer trägt die Haftung (Kosten)? ! ?  

Gibt es danach einen Verantwortlichen? ! ?  

Die Frage und Antwort lautet;  

"Unfälle vorzeitig zu verhindern"   

dieses kann ich bis dato "nicht erkennen"  

 

 

 Sehr Umweltfreundlich? ! ?  

 

Auf dieser Großbaustelle in Höhe von 4.600.000 Euro fehlen ca. 20 bis 30 Arbeitskräfte  

und einige Maschinen,  

deshalb ist die Bauzeit so lang.

Liegt es an der zeitlich gesetzten Freigabe  

der bewilligten Fördergelder?  

An die evtl. Verlagerung der öffentlichen Gelder (evtl. Zinsspekulation)?  

Erhalten die Firmen schnelle und rechtzeitige Abschlagszahlungen?  

Oder liegt es an den Effizienzgewinn?  

Dieses sollten die Ratsmitglieder prüfen

Interessantes Schreiben,  

meine Fotos zeigen Fakten, das Amt für Arbeitsschutz des Kreises Recklinghausen hat sich wahrscheinlich in Privatfirmen aufgelöst und höchstwahrscheinlich das Straßenverkehrsamt für Straßenschilder ebenso, eine Pressemeldung darüber ist mir nicht bekannt, dieses werden wir noch klären, Herr Landrat.

 

Die Großbaustellen in den Amtsstuben sollten reformiert werden, erst dann werden diese Ämter wieder handlungsfähig, ansonsten wird sich der Schuldenberg in Kürze über die drei  

( 3 ) Milliaren Euro des ges. Kreises häufen (Kommunalwahl 2009 ca. 1,7 Milliarden Euro)  

und der Handlungsspielraum wird verringert,  

dieses liegt nicht im Sinne des Erfinders.

 

Positive ungestaltete Reformen fördern das Gleichgewicht, dass heißt nicht Herr Landrat, unter einer Glocke es zu verschließen.

Udo Surmann                                          Herten, den 21.02.2013

 

45701 Herten

 

An den Dienststellenleiter

Herrn Dr. Uli Paetzel

Kurt Schumacher Str. 2

 

45699 Herten

 

Betrifft: Einwohnerfragen nach § 27 Abs. 6 GeschO „Hertener Busbahnhof“

  

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

  

Den Medien war zu entnehmen, dass die Bürgersprechstunde von der Baustelle ins Rathaus verlagert wurde.

  

Frage

Ist es anzuordnen, dass eine versierte wetterfeste Baufachkraft von der Stadt Herten für die tägliche gesamt Bauzeit des neuen Busbahnhofs auf der Großbaustelle „Straße - Bürgernähe sowie gleichzeitig als sach- und fachgerechte Baubeleitung“ zur Verfügung gestellt wird, gleichzeitig Ihrem Bauleiter im Rathaus und den Baufirmen zur Seite steht.

Sodass mögliche Fehlerquellen im Bereich der Bau- und Verkehrssicherheit frühzeitig erkannt, somit direkt abgeholfen, damit spätere Folgeschäden Betreff der Einbauten an den einzelnen Gewerken möglichst vermieden werden.

Da gerade in der örtlichen Baubegleitung inklusiv des Planungswesens bis dato ein großer Mangel festzustellen ist.

O.g. sollte ein Standard für die Präsenz und die dazugehörige Baukontrolle einer Behörde darstellen.

 

Falls o.g. bei den auszuführenden Firmen vertraglich festgelegt wurde, warum ist dieser Mangel täglich festzustellen.

 

Anmerkungen:

Laut Medienberichterstattungen gleicher Baufirma läuft beim Bau des Dattelner Busbahnhofs alles termingerecht.

Jedoch schaut man auf die teils fertiggestellten Gewerke, sind an allen Ecken und Kanten bis zur barrierefreien Blindenübergänge grobe Planungs- und Einbaumängel festzustellen, dieses sollte bei der Stadt Herten unbedingt vermieden werden.

Da auf Detailplänen vorzeitig dieses ersichtlich sein müsste und die Örtlichkeit der Bauleitung vor dem Einbau der Materialien dieses erkennt und hinweist.

Tägliche Baubegleitungsbilder tragen für die evtl. Haftungs-schäden bei.

 

Ich bitte um ein schriftliches Antwortschreiben, vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüße

 

Udo Surmann   

 

Freitag den 22.02.2013 um 10:06 Uhr

  

Haben behinderte Menschen in Herten nicht das Recht

bei grün über die Baustellenampel  

ohne Gefahrenquellen

im Bereich des Fußgängerüberwegs  

hinüber zu kommen?

 

Ich hatte mich mit einem Hertener Fahrlehrer unterhalten,  

er bestätigte mir, dass in diesem Bereich nur Busse in dieser Richtung fahren dürfen, hier fehlt ein Zusatzschild  

„Pfeil für die Bushaltestation“  

Warum die o.g. Verkehrsschilder am Montag den 18.02.2013  

um 10:51 Uhr entgegengesetzt standen,  

dieses würde mich ebenso interessieren?  

Verkehrsschilder kann man durch evtl. Vandalismus befestigen. 

StVO- Straßenschilder für wem auch immer?

Freitag den 22.02.2013 um 17:08 Uhr  

Baustellenabsicherung fürs Wochenende,  

ist dieses nicht in der Ausschreibungssumme enthalten?

Für den Schrotthändler oder einen Durchgedrehten,  

ideales Material für auf die Fahrbahn zu werfen,  

eine unsaubere und nicht abgesicherte Baustelle  

erhöht das Risiko, dieses sollte ein Baufachamt wissen. 

Na ja, Sicherheitshelme gibt es schon einmal und wofür? 

Stolperkabel gibt es, einen Sicherheitsbeauftragten gibt es nicht?  

Nur falls ein Anschreiben kommen sollte, die Personen haben ihren Sicherheitshelm unterwegs verloren…

...oder, uns ist dieses nicht bekannt?  

Evtl. vom Rathausfenster haben wir leider keine Einsicht,  

damit könnten Sie meine Damen und Herren,  

Recht haben.

Achter Arbeitstag am Kreisverkehr,  

es sind nur noch 12 Werktage,  

dann sind die vier Wochen für die Fertigstellung des Kreisverkehrs abgelaufen, ich denke;  

nach dem Frühjahr kommt der Sommer und danach der Herbst, alles Termingerecht?  

Eindeutig fehlt hier Baufachpersonal.  

Über diese und weitere Mängel werde ich in Kürze berichten, vorab habe ich einen Begehungstermin  

beim Kreis vorgeschlagen.

Trotz trüben Wetter klare Sicht auf Mängel 

aus der Vogelperspektive "sehr gute Baustelleneinsicht" 

 

DIN 1045-1 Stahlbeton, der Prüfstatiker sollte es erkennen...  

...es sei denn, die DIN Norm wird ignoriert.  

In diesem Fundament sehe ich zwei gravierende Mängel, ansonsten saubere Arbeit.  

 

Die Eisenflechter benötigen eine saubere, gerade und unfallsichere Arbeits- Schotterfläche zur Lagerungen der Bewehrungen und zum Vorflechten der Einzelfundamente sowie für die aufgehenden Stützen (Pfeiler).  

Evtl. Lehmboden (Matsch) um die statischen Zug- und Schubbewehrungen sollten vermieden werden,  

Folgerung nachhaltige Statikschäden.  

 Eisenflechter bitte aufklären im Bezug der DIN 1045-1,  

Danke!

Zu den weiteren Arbeiten:  

 Link:  http://www.udo-surmann.de/ZOB-Statik-DIN-1045-1  

   

 

Dieses könnte Sie auch interessieren,  Link:  

http://www.udo-surmann.de/Berufskoll.-Kuniberg  

 

Dito, das 100 Millionen Euro Chaos,  

"Campus Vest" Baukunst in NRW,  Link:  

http://www.udo-surmann.de/Campus-Vest  

Nur halb soviel Fehler wie hier in Datteln  

und Herten baut nach Fertigstellung  

einen weiteren Busbahnhof, wie Datteln. 

"Nachbesserungen bestätigen Unfähigkeiten"

Der Kostenfaktor X steigt...  

Auf die Feinheiten der Querschnittsqualitäten    

kommt es bei nachhaltigen Projekten an.  

 

Kleine Vorstellung vom Busbahnhof Datteln,  

Link:  http://www.udo-surmann.de/Busbahnhof-Datteln  

 

Herr Landrat  

und weitere Personen aus dem Kreis  

kennen mittlerweile meine Kombinationen  

in unterschiedlichen Varianten:  

  

In der Kreistagssitzung vom 10.12.2012

sagten Sie, Herr Landrat, der Kreistag hatte einmal die Einwohnerfragestunde beschlossen und schauten in Richtung des CDU Vorsitzenden, darf ich vermuten, unbequeme Fragen abzuhelfen?

Meine Zielsetzungen sind Fehler zu vermeiden um nicht einen größeren Schaden zu ermöglichen, deshalb meine Fotos mit Berichterstattungen im Internet, denn nicht nur in unserer Region gibt es diese Missstände.

Verbesserungssysteme senken gleichzeitig  

die enormen Folgekosten und fördern das Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger.

 

Auf meiner Seite.2010 hatte ich angefangen über den Rad- Wanderweg der Zechentrasse von der Zeche Westerholt bis zur Halde Hoheward zu berichten, bin jedoch bis dato nicht dazu gekommen, die Arbeiten werden ebenso sehr langsam vorangetrieben, Vermutung: Geldknappheit & Ideenlosigkeit?  

Dito, Ideenlosigkeit: Gladbeck A 52 / B 224

         Auch dabei, schaute ich hinter dem Zaun und habe Fotos.
  

Des Weiteren, jeden Mangel bekannt zu geben, Grund; evtl. Desinteresse der Behörden, der Zuständigkeit, etc.  

(Mir wurde sogar von einer Person aus dem Kreishaus eine Foto CD mit einem Bericht über eine durchhängende Lippebrücke in Haltern- Flaesheim vor ein paar Jahren zurückgesandt, Zuständigkeitsfrage oder Desinteresse?)  

Jedoch ist mir aufgrund meiner Fotos (Archiv) mit Datum vom 19.02.2011 der Brandschaden bekannt, siehe  Link:  http://www.udo-surmann-ihr-nrw-landtagskandidat-2010.de/40642.html  

 Ca. zwei Jahre später...

Sowie ich mich erinnern kann, habe ich als Vorarbeiter, Hilfspolier, Polier, Oberpolier und später als Bauleiter u.a. Gewerken im Industriebau ca. 10 Brücken mit erstellt.

Betreff: Stadtring- Bundesbahn- und bis zur Spannweite von 220 Meter langen Autobahnbrücken, in unterschiedlichen Bereichen; Fundamente, Aufgehende Widerlager, Mittelpfeiler, Fahrbahnen in Spannverfahren (Spannglieder) mit schlaffer Bewehrungen inklusive Einjustierungen und Einbau der Auflager sowie Vorschubverfahren.  

Plus unterschiedliche statische Verfahren im Bereich der Tragwerkskonstruktionen beim U-Bahn- und Tunnelbauwerken in der offenen- sowie in der geschlossen Bauweise und wurde als o.g. Baufachkraft mit genügend Erfahrungen bei Renommierten Firmen in leitende Funktion dafür eingesetzt.  

  

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung schreibt: Qualität, Dauerhaftigkeit, Funktionsfähigkeit und Sicherheit geht vor, jedoch werden anscheinend einige Brücken betreff der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 in unserer Region vernachlässigt.

Es wird vorgeschrieben, regelmäßige und fachkundige Überwachungen und Prüfungen gemäß DIN 1076 zu gewährleisten, dieses ist nicht der Fall, ansonsten würde man die Richtlinie dieser Missstände nicht antreffen, da die laufende Kontrolle 2 x jährlich durchzuführen ist.

   

Brandstiftung am Brückenauflager  

Widerlager in Richtung Schlägel & Eisen 

 

Sehr geehrte Herren,  

Herr Minister, 

Herr Regierungspräsident, 

Herr Landrat, 

Herr Bürgermeister,

ich hätte gern die Einsicht in das Brückenbuch der Autobahnzubringerbrücke gegenüber der Verwaltung der Vestischen Straßenbahn GmbH.

Zusätzlich bitte ich um die Überprüfung des zuständigen Rechnungsprüfungsamtes in welcher Höher hier evtl. der/die Brückenkontrolleur/in die Kontinuierlichen Brückenintervalle nach DIN 1076 geprüft und abgerechnet hat.  

Hier liegt ein alter Vandalismusbrandschaden vor in dem das Brückenbuch die Aufzeichnungen der letzten zwei Jahre zur Aufklärung des Brandschadens festgehalten und meines Erachtens dato zu ersehen ist bzw. ob genüge geprüft wurde.

 

Es wäre nett von Ihnen, dieses zu erfahren, vielen Dank!

  

Des Weiteren sollten im unteren Bereich der Kammerwände der Jahre lange Unrat beseitigt werden, bevor dort noch mehr Schäden durch Brandstiftungen veraltete Werbeprospekte gezündet werden. Steine (Wurfgeschosse) haben dort ebenso keine gute Funktion an den sehr teuren Gleitlagern, dito, dicke Steine angrenzend der Mittelpfeilerauflagerpunkte.  


Ich bitte dringlichst um Abhilfe, Danke!

 

 

Anhang: Ich frage mich meine Damen und Herren, 

verehrte Leserschaft, welche Arbeitsplätze werden hier mit Steuergelder finanziert und somit dauerhaft Sichergestellt?  

Fachkräfte sehen dieses und handeln.    

Auch dieses könnte Sie interessieren,  Link:    

http://www.udo-surmann.de/Bruecke-Bertlich


Weiteres ist in Bearbeitung... 

 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

 

956058


Ratsanträge 2017 Politik von Bürgern für Bürger für unser Wohlbefinden in unserem Land! Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Ratsanträge und Ratsanfragen 2016 in pdf. - Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Bewertung über unser Grundsatzprogramm von der Bundeszentrale für politische Bildung, bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Unterstützungs-unterschriften für die Bundestagswahl 2017. Vielen lieben Dank für die Unterstützung zur NRW-Landtagswahl 2017, bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir finanzieren unsere Partei und die Wahlwerbung mit eigenen Mitteln und nicht mit Steuergeldern!
Iris Wärmeling & Udo Surmann NRW-Landtag am 04.04.2017 Die Frauenquote in unserer Partei beträgt z.Zt. 50 Prozent. Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Zum Jahresgedenken Gute Erinnerungen zeigen jeden Tag, dass das Schöne im Herzen niemals vergehen mag. Am 02. April 2016 verstarb Ulrike Schulz im Alter von 56 Jahren an einem Krebsleiden. Am 12.04.2016 wurde sie in der Familiengruft meiner Großeltern und Vaters in Herten - Westerholt beigesetzt. Bitte auf´s Bild klicken!