Udo Surmann Ratsmitglied der Stadt Herten 2014-20
 

* Guten Tag, liebe Facebook-Leserschaft!

* Gestern am 25.11.2019 wurde ich in den Abendstunden von dem Landrat des Kreises Recklinghausen auf seiner privaten Facebook-Seite gesperrt, daraufhin blockierte ich ihn auf meiner Facebook-Seite.

* Offensichtlich mag Herr Süberkrüb die Meinung involvierter Kreisbürger nicht hören bzw. lesen oder ertragen, die er als Landrat des Kreises Recklinghausen als Faschist rechts bezeichnet und im Netz über seine roten Anhänger*innen genüsslich Personen verunglimpfen lässt.

* Herr Cay Süberkrüb,

ich bin weder ein Faschist, geschweige ein Nazi.

Von diesem Personenkreis wurde u.a. mein Vater in der Nazi-Zeit, und ich nach der Nazi-Zeit z.B. im Kindergarten auf der Ringstraße in Westerholt und in der Elisabethschule auf der Elisabethstraße „heute Malteserstraße“ in Westerholt, jetzt Herten, nach Lust und Laune vom Nazi-Rektor Herr W. und seinem Konrektor Herr H. verprügelt.

Selbstverständlich gab es ebenfalls schlechte Noten, vielleicht für`s Weinen, weil sich Kinder nicht wehren können.

Für einige Mitschüler*innen und meine Person waren diese Erzieher und Erzieherinnen z.B. Fräulein R., die zur damaligen Zeit von den örtlichen Behörden offensichtlich für die damaligen Erziehungsmethoden (zusätzlich mit Schlägen u.a. auf die Kinderköpfe) bezahlt wurden:

„Der absolute Abschaum der Gesellschaft“!

Ich freue mich auf dem Wahlkampf.2020, der bereits seit langem begonnen hat, und einige Personen von den etablierten Parteien, die sich nicht zu schade sind, mit der Antifa auf der „Udo-Demo“ zu agieren, gegen eine friedliche AfD-Veranstaltung sowie interessierte Bürger*innen, die z.B. mit Nazi-Rufen beschimpft wurden.

HA-Fotos: https://www.24vest.de/herten/udo-demo-herten-gegen-13226421.html

HA-Video: https://www.facebook.com/cityInfo.TV/videos/787349395056991/UzpfSTU2NTE2OTY3MDIzMjc5OToyNTIyOTI2MDcxMTIzODA2/

* Anmerken möchte ich: seit Monaten berichtet Herr Süberkrüb (SPD-Landrat), negativ über die AfD und deren Wählerschaft, selbst zu evtl. Dienstzeiten.

Weil Personen 2020 für die AfD kandidieren, erleiden Gegenkandidaten*innen von der GroKo & Co im Kreis Recklinghausen massive Stimmenverluste. Dieses war zu anderen Wahlen bundesweit festzustellen. 

* Mein Foto aus dem Wahlkampf.2009 als Landratskandidat.

2009 gab es sieben Personen von Parteien plus meiner Person - mit dem vorletzten Platz als Enzelbewerber - gegen finanzkräftige Parteien, die u.a. mit Steuermitteln für deren Wahlwerbungen finanziert wurden und werden.

* Interessant, war die Bevorzugung von den Gewerkschaften der SPD & CDU Landratskandidaten, auf dem Recklinghäuser Hügel im Festspielhaus am 01. Mai 2009.

„Anderen Mitbewerbern wurde Redeverbot erteilt“.

- Ist dieses demokratisch?

„Brennen für die Region“ war das Thema von Herrn Süberkrüb.

* Ach noch etwas, Herr Süberkrüb!

Für Ihr miserables Verhalten auf Facebook, hoffen viele Kreis-Bürger*innen und ich, dass die SPD ihre größte Niederlage am 13. September 2020 im Kreis Recklinghausen erhält, damit endlich aufgeklärt wird, z.B. der ca. drei Milliarden Euro Schuldenstand des Kreises RE mit seinen 10 Kreisstädten.

Im Kreistag berichteten Sie, Herr Landrat, dass der Kreis Recklinghausen einen 100 Millionen Euro Überschuss auf dem Kreis-Konto verzeichnet. Sie, Herr Landrat und der Kämmerer, wissen nicht, wo das Geld einzusetzen ist.

- In Herten zum Beispiel, wo Sie als ehem. SPD-Kämmerer mit hohen Minuszahlen bis 2009 tätig waren und die Schulden den Hertener Bürgerinnen & Bürgern hinterließen.

* Falls ich bei Facebook für meine Aussagen gelöscht werde, finden Sie diesen Text auf meiner Website, Link:

http://www.udo-surmann.de/Anschreiben-Landrat-2019 

Mit freundlichen Grüßen

Udo Surmann

Zu meiner Facebook-Seite, Link:

http://www.udo-surmann.de/https/-/www-facebook-com/profile-phpid-100015195886918

Anschreiben vom Landratsamt vom 18.11.2019

Anfrage nach § 15 der GeschO des Rates der Stadt Herten

Betreff: „ehemals angeschüttete Schadstoffe aus Bergwerken - Goethestraße 18 „a“

in Westerholt, Bebauungsfeld Nr. 183 unter dem ehem. Kinderspielplatz“

 Meine Anschreiben beim Landrat des Kreises Recklinghausen 2019

Einwohnerfrage nach § 11 der GeschO. „Veröffentlichung meines Namens“

Ergänzung zu Ihrem Schreiben vom 30.09.2019

Anfrage nach § 15 der GeschO des Rates der Stadt Herten

Betreff: „ehemals angeschüttete Schadstoffe aus Bergwerken - Goethestraße 18 „a“

in Westerholt, Bebauungsfeld Nr. 183 unter dem ehem. Kinderspielplatz“

Anschreiben vom Landratsamt vom 16.09.2019

Anfrage nach § 15 der GeschO des Rates der Stadt Herten

Betreff: „ehemals angeschüttete Schadstoffe aus Bergwerken - Goethestraße 18 „a“

in Westerholt, Bebauungsfeld Nr. 183 unter dem ehem. Kinderspielplatz“

 Untere Bodenschutz und Wasserbehörde,

Kreis Recklinghausen

Anfrage nach § 15 der GeschO des Rates der Stadt Herten

Betreff: „ehemals angeschüttete Schadstoffe aus Bergwerken - Goethestraße 18 „a“

in Westerholt, Bebauungsfeld Nr. 183 unter dem ehem. Kinderspielplatz“

Unzureichende Antwort vom

Bürgermeister Toplak - 07.10.2019

Anfrage nach § 15 der GeschO des Rates der Stadt Herten

Betreff: „ehemals angeschüttete Schadstoffe aus Bergwerken - Goethestraße 18 „a“

in Westerholt, Bebauungsfeld Nr. 183 unter dem ehem. Kinderspielplatz“

Anfrage nach § 15 der GeschO des Rates der Stadt Herten

Betreff: „ehemals angeschüttete Schadstoffe aus Bergwerken - Goethestraße 18 „a“

in Westerholt, Bebauungsfeld Nr. 183 unter dem ehem. Kinderspielplatz“